Die Mannschaft des TV Eppelborn einheitlich durch Unterstützung zweier neuer Sponsoren

phoca thumb l bild mit prowin

v. l. n. r. Trainerinnen Sarah Altmeyer und Folke Schmitt; Turnerinnen Brigitta Ferner, Milea Gebhardt, Julia Recktenwald, Lea Zinnecker, Celina Schwarz, Svenja Recktenwald; Sascha Winter von Pro Win International und Karl-Heinz Schirra (Geschäftsführer des TV Eppelborn); es fehlen die Trainerin Carolin Salomon und die Turnerinnen Helene Schäfer, Melanie Schymik, Annina Munzer und Luisa Hänel.


Am 19. Oktober wird es für die Turnerinnen des TV Eppelborn wieder ernst. Die zweite Saisonhälfte startet mit einem Wettkampf in Heidenheim an der Brenz.

Nachdem die Turntussis in den letzten Jahren den Durchmarsch von der Oberliga über Regionalliga und 3. Bundesliga bis in die 2. Bundesliga geschafft haben, wird es in der 2. Bundesliga nun etwas härter.

Nach dem Auftaktwettkampf im Mai in Mannheim steht die Mannschaft auf Tabellenplatz 8. Das würde den direkten Abstieg bedeuten. So einfach wollen sich die jungen Turnerinnen im Alter von 12 bis 23 Jahren nicht geschlagen geben. Das Ziel wurde von Turnerinnen, Trainerinnen und Vorstand klar formuliert: „Wir kämpfen um den Klassenerhalt!“

Dank zwei neuer Sponsoren (Pro Win International & Milano Pro Sport) sieht das Team mit neuen Trolleytaschen und Gymnastikanzüge ausgestattet noch einheitlicher aus. Den Zusammenhalt wollen sie auch in den beiden anstehenden Wettkämpfen zeigen, um sich in der Tabelle nach oben zu schieben.

Der letzte Wettkampf der Saison findet am 9. November in Kirchheim unter Teck statt. Die Mannschaft hat somit leider keine Heimwettkämpfe, freut sich aber über zahlreiche Unterstützung von Seiten der Fans.
logo-prowin-international-rgb.jpg