5. Völkerball Prosecco Cup im Sportzentrum Gersweiler

Wie in jedem Jahr bildete der Prosecco Cup auch in diesem Jahr den Abschluss der Vorbereitung auf die neue Saison und diente gleichzeitig auch als letzter und einziger Leistungstest für die Saarländer vor den deutschen Meisterschaften die traditionell am 3. Septemberwochenende ausgespielt werden.leise

8 aktive Mannschaften fanden neben 5 Männermannschaften am 2. September den Weg nach Gersweiler darunter 2 Teams des TV Eppelborn, die nach der Beachsaison und dem trainingsschwachen Sommer unbedingt um den Pokalsieg mitkämpfen wollten. Wie zu erwarten, fehlte dem Verbandsligaaufsteiger das Losglück, der TVE II musste es in seiner Gruppe mit dem TV Aschbach, dem TV Humes und dem TUS Ottenhausen aufnehmen. Obwohl anfangs nur zu sechst angetreten verkauften sich unsere Mädels teuer und machten es den Mitfavoriten unerwartet schwer. Nach der Gruppenphase ging es im Spiel um Platz 5 gegen den TTV Stennweiler. Aufgrund der unorthodoxen Spielweise der Bezirksligisten fand unsere Mannschaft nie wirklich in ihren Rhythmus und konnte auch den verletzungsbedingten Ausfall von Tessa nur schwer kompensieren. Das Spiel ging knapp verloren und am Ende blieb nur der 6. Rank für den TVE II.

In der vermeintlich leichteren Gruppe, tat sich der TVE I ungewohnt schwer. Gegen unbequeme Gegner wie den TTV Stennweiler, den TV Wemmetsweiler und den TV Bous setzen sich unsere Mädels nicht zuletzt Dank ihrer Erfahrung dennoch an die Gruppenspitze und zogen so gemäß der Tradition gegen den TV Aschbach ins Finale. Bei den 4 bislang ausgetragenen Prosecco Cups ging der Pokalsieg jedes Mal an einen der beiden Finalisten von 2012. Und so hieß es wieder einmal: Saarlandmeister gegen Vize oder noch „Deutscher Vizemeister“ gegen den „Viertplatzierten der deutschen Meisterschaft“. Laut Papierform traf Eppelborn I also erst im Finale auf den ersten ernst zu nehmenden Gegner des Tages und das nach bereits 3 Spielen.

Hoch konzentriert und bis in die Haarspitzen motiviert traten sich die Dauerrivalinnen im Finale gegenüber. Im ersten Satz des Prestigeduells geriet der TVE I kurz vor dem Ende mit 3:1 leicht ins Hintertreffen, doch durch eine grandiose Kampfleistung gepaart mit einer spektakulären Einzelaktion konnte der Durchgang doch noch gedreht werden und wurde mit 1:0 Abwürfen auf unserem Konto gut geschrieben. Der 2. Satz war ebenso spannend und hart umkämpft wie der Erste. Mussten die Aschbacher Mädels diesen doch gewinnen um zumindest eine Siegeschance zu wahren und sich in den dritten und entscheidenden Durchgang zu retten. Doch auch hier behielt der TVE am Ende die Oberhand zum knappen 1:0 Sieg und jubelte zum Pokalgewinn. Zum Abschluss des Turniers boten die Saarlandmeisterinnen eine geschlossen gute Mannschaftsleistung, die dennoch Luft nach oben bietet. Wir können noch mehr. Hoffen wir, dass wir das in einer Woche, wenn es darauf ankommt, zeigen können. Der Prosecco Cup wandert derweil von Aschbach wieder nach Eppelborn, wär schön, wenn er im nächsten Jahr dort bliebe. so sehen sieger aus-001

logo-levoBank_neu.jpg