Rückrundenauftakt in der Hellberghalle
Zum ersten Spieltag der Rückrunde der Völkerball-Landesliga begrüßten die beiden gastgebenden Mannschaften des TV Eppelborn den TV Wemmetsweiler in der heimischen Hellberghalle. Zu Beginn des Spieltages durften sich die Trainingspartnerinnen des TVE I und des TVE II duellieren und einmal unter Realbedingungen ihr Kräfte messen. Nach dem 3-Satz-Krimi zu Saisonauftakt erwartete die Zuschauer in der gut gefüllten Halle auch diesmal wieder ein hart umkämpftes Match. Über weite Strecken der Partie schien es fast so als schicke sich die zweite Garde an Majestätsbeleidigung zu betreiben. Deutlich schönere Spielzüge und klarere Abwürfe brachten die Vizesaarlandmeisterinnen fast zum Verzweifeln. Die Sätze 1 und 2 endeten beide jeweils mit 1:0 Abwürfen und je einem Satzgewinn für beide Heimmannschaften. Ein dritter Durchgang musste den vereinsinternen Machtkampf entscheiden. Doch erst gegen Spielende konnte der TVE I sich Dank eines herausragenden Siegeswillens gepaart mit enormem Kampfgeist etwas absetzen und letztlich das Prestigeduell zu seinen Gunsten beenden. - Wäre unsere zweite Mannschaft doch nur immer so motiviert wie gegen die Trainingskameradinnen ...
Im darauffolgenden Spiel standen sich der TV Eppelborn I und die Mannschaft aus Wemmetsweiler gegenüber. Zum Glück hatten unsere Mädels die 3 Sätze zuvor genutzt um langsam zu altbekannter Konzentration und Leistungsstärke zurückzufinden. An diesem Spielabend mit 3 Auswechselspielerinnen gesegnet zu sein, diesen Luxus erlebt die Trainerin Birgitt Holzer nun wahrlich nicht oft. Dennoch bewies sie an diesem Abend ein glückliches Händchen und fand die 7 Mädels zusammen die hochmotiviert das Spiel gegen die unbequemen Gegnerinnen diktierten. Diese Leistungssteigerung war auch nötig. Ungewohnt deutlich konnten Wemmetsweiler die Punkte abgenommen werden. So blieb nur zu hoffen, dass der Spannungsabfall der zweiten Mannschaft, während dieses Spiels nicht allzu groß war, denn auch sie mussten anschließend den Gästen die Stirn bieten. Endlich war im Spiel des TVE II einmal der Ehrgeiz zu spüren, den man in der Hinrunde leider allzu oft vermisste. Mit gestärktem Selbstbewusstsein spielten unsere Mädels unbeschwert auf und erkämpften sich den ersten Durchgang. Ganz ohne Gegenwehr wollte Wemmetsweiler aber nicht alle 4 Punkte in Eppelborn lassen. Im darauffolgenden Satz kam das Team besser in den Rhythmus und bei unseren Mädels schlichen sich erste Unachtsamkeiten ein. Doch das ließen sich die Völkerballerinnen des TVE II nicht mehr nehmen. Getragen von einer Euphoriewelle trumpften sie im entscheidenden Moment auf und konnten am Ende des dritten Durchgangs die beiden Punkte für sich verbuchen.
Vorschau:
Bereits am 24.04.2015 muss unsere erste Mannschaft zum nächsten Spieltag in Bliesdalheim antreten. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr.
logo-prowin-international-rgb.jpg