TVE I staubte alle Punkte in Bliesdalheim ab
Am 24.04.15 mussten die Spielerinnen des TVE I zum zweiten Mal in dieser Saison in Bliesdalheim antreten. Ebenfalls den weiten Fahrweg nahmen die Lokalrivalinnen des TV Humes I auf sich, obwohl sie an diesem Abend deutlich geschwächt nur zu sechst anreisten. Die Auftaktbegegnung des Spielabends bestritten unsere 7 gegen die Gastgeberinnen aus Bliesdalheim, die bereits seit Beginn der Meisterschaftsrunde lediglich zu fünft antreten, sich aber dennoch stets aufs Neue für den Völkerballsport begeistern. Aufgrund ihrer Unterbesetzung spiegelt das deutliche Spielergebnis mit 10:0 Abwürfen in zwei glatten Sätzen für den TVE I auch nicht annähernd die gezeigte Leistung der Mannschaft aus dem Bliesgau wieder. Mit dem Sieg in der Tasche fiel es unseren Mädels anschließend auch nicht schwer ihre Stärken gegen die Konkurrenz aus der Nachbarschaft auszuspielen und die mannschaftliche Geschlossenheit auszunutzen. Ungewohnt und auch unerwartet deutlich gaben sich die Humeserinnen geschlagen, sodass wir auch das zweite Punktepaar und weitere 8:0 Abwürfe mit im Gepäck ins Illtal entführen konnten. Ein gelungener Wochenendauftakt.
Im dritten Spiel des Abends lieferten sich die Gastgeberinnen gegen den TV Humes I ein spannendes Gefecht. Obwohl Bliesdalheim auch gegen die dezimierten Humeserinnen noch mit einer Spielerin weniger antreten musste, gaben sie keinen Ball verloren und konnten den ersten Satz schon für sich entscheiden. Die Gäste kamen zwar danach etwas besser ins Spiel, doch konnten bei weitem nicht an ihre gewohnte Leistungsstärke anknüpfen. Auch dass der zweite Durchgang knapp mit 1:0 Abwürfen an den TVH ging, konnte einen Dreisatzsieg der "Exotenmannschaft" nicht verhindern.
Bereits eine Woche zuvor beim Spieltag in Stennweiler ließen die Ergebnisse auf einen spannenden Showdown um die Meisterschaft zum Ende der Saison schließen. Bislang liegen drei Mannschaften mit je nur zwei verlorenen Spielen an der Tabellenspitze: die amtierenden Saarlandmeisterinnen aus Aschbach, die deutschen Meisterinnen der Jugend aus Stennweiler und der TV Eppelborn I bestimmen in dieser engen Konkurrenz das Spielgeschehen. Bereits am heutigen Freitag kommt es in Stennweiler zu einem letzten Aufeinandertreffen des TVE I und des TTV Stennweiler. Hierzu heißt es alle Kräfte mobilisieren um die bestmögliche Leistung abzurufen. Also Daumen drücken!
logo-levoBank_neu.jpg