TV Eppelborn I schlägt den Saarlandmeister

Am 09. Januar fanden in der Hellberghalle die Nachholspiele des 4. Spieltags der Verbandsliga statt, die im November kurzfristig verlegt werden mussten. Die Begegnungen 3 und 4 der laufenden Saison standen für den TVE auf dem Plan. Die Aufsteiger aus Heusweiler sowie die amtierenden Saarlandmeisterinnen aus Aschbach waren am Montagabend zu Gast beim deutschen Vizemeister. Nachdem im ersten Satz gegen die vermeintlich schwächeren Gegner an diesem Abend alles rund zu laufen schien, taten sich unsere Mädels im 2. Durchgang sichtlich schwerer. Die Damen aus Heusweiler konnten beim Stand von 2:2 lange dagegen halten, mussten sich aber schließlich doch der Routine der erfahrenen Verbandsligaspielerinnen des TVE geschlagen geben und konnten sich keinen 3. Satz erkämpfen. Im 2. Duell kam es zum Gipfeltreffen der Titelspiranten. Will man in diesem Jahr als Saarlandmeister zum DTB-Pokal anreisen, führt kein Weg an der Mannschaft aus Aschbach vorbei. Nach einem engen 1. Satz, den der TVE mit 2:0 Abwürfen für sich entscheiden konnte, hieß es die Konzentration zu halten und Aschbach möglichst keine Chance auf einen dritten und entscheidenden Durchgang zu lassen. Nur allzu oft hatten die Dauerrivalinnen diese in der Vergangenheit nutzen können und schon nahezu gewonnen geglaubte Spiele noch rumreißen können. Hochkonzentriert und mit der gewünschten Konsequenz spulte unsere I. Mannschaft ihr Programm runter und schloss mit 4:0 Abwürfen zum Spielgewinn ab. Der Saarlandmeister war in 2 Sätzen geschlagen, ein solcher Erfolg lag schon lange zurück und war deshalb, nicht zuletzt auf Grund der kürzlich gezeigten Leistungen längst überfällig.

In der dritten Begegnung des Abends standen sich nun noch der Aufsteiger und der Meister gegenüber. Klar, in 2 Sätzen und mit insgesamt 9:0 Abwürfen gingen die Punkte auf das Konto des momentanen Tabellenführers aus Aschbach. 

logo-prowin-international-rgb.jpg