TVE Turncamp 2017
phoca thumb l turncamp 2017

Dieses Jahr fand zum ersten Mal seit Jahren wieder ein Turncamp für die Turnerinnen des Gerätturnen weiblich des TV Eppelborn statt. Die insgesamt 14 Mädchen konnten ein ganzes Wochenende mit Turnen und Spaß verbringen. Das Ziel des Camps war es an neuen turnerischen Elementen oder an welchen, die noch nicht perfekt sitzen, zu arbeiten.

Dazu waren drei Trainingseinheiten geplant, für die ein Trainerteam von fünf Trainerinnen und einem Trainer mobilisiert werden konnte. Leider sind auf Grund von Missverständnissen bei der Hallenbelegung einige Schwierigkeiten aufgetreten. Deshalb musste die erste Trainingseinheit, die für Samstagmorgen vorgesehen war, leider ausfallen. Die Mädels kamen also um 12:00 Uhr in die St. Sebastianhalle und legten erst mal ihre Sachen ab. Um 13:00 Uhr startete dann das Training. Nach dem Aufwärmen folgte eine halbe Stunde Balletttraining, welches den Mädchen helfen soll beweglicher zu werden und gleichzeitig eleganter zu turnen. Nach dem Ballett folgte das eigentliche Training, hierbei standen die Elemente „Flick Flack“ und „Salto rückwärts“ im Vordergrund. Leider mussten wir von 13.30 Uhr bis 16.30 die Halle mit den Tischtennisfreunden Eppelborn teilen, da es fälschlicher Weise eine Doppelbelegung der Sebastianhalle gab. Im Anschluss an das Training folgte ein Fotoshooting – das Ganze natürlich in den schönen Wettkampfanzügen. Hierfür ein großes Dankeschön an Focus Maximus - Markus Scherer, der uns seine Zeit und später auch die Photos zur Verfügung gestellt hat. Nach dem anstrengenden Training und dem Posieren vor der Kamera war es Zeit für eine Abkühlung. Also packten die Mädchen ihre Badesachen aus lieferten sich eine gnadenlose Wasserschlacht. Bewaffnet mit Wasserbomben ging es nach draußen und alle genossen die Erfrischung an der frischen Luft.  Am Abend gab es noch Pizza für alle und einen Film zu sehen. Dank der uns zur Verfügung gestellten Leinwand und einem Beamer konnten die Mädels ganz bequem von ihren Luftmatratzen aus „Rebell in Turnschuhen“ schauen – besser als in jedem Kino.
phoca thumb l spa beim training

(Naürlich ist das Bild nachgestellt. Also keine Angst vor den Trainern!)
Den nächsten Tag starteten wir mit Frühsport – Begeisterung pur. Alle wurden aus ihren kuschligen Betten geworfen und dann hieß es direkt: rein in die Turnschuhe! Laufen stand als erstes auf dem Plan. Nach dem Laufen mit Til (Vielen Dank für diese morgendliche Motivation) kamen die Mädchen sehr hungrig zum Frühstück. Danach packten sie ihre Sachen zusammen und starteten in die nächste Trainingseinheit. Aufbauend auf dem Vortag wurde weiter an den Elementen gefeilt. Zusätzlich wurde noch Dehnung mit eingebaut. Nach dem aus Trainersicht sehr erfolgreichen Training wurde alles zusammen wieder abgebaut und aufgeräumt. Zum Abschluss gab es noch eine Spielerunde, bevor die Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt wurden und dann den restlichen Sonntag zum Regenerieren hatten, denn montags stand ja schon wieder das normale Training auf dem Programm.

Ein herzliches Dankeschön geht zuerst an alle Trainer und Trainerinnen, die es gemeinsam möglich gemacht haben, dass dieses Turncamp überhaupt stattfinden konnte. Des Weiteren bedankt sich das Trainerteam bei all denen, die im Hintergrund Dinge klärten und regelten (Besonderen Dank an Katrin). Sie hatten so manchen Stein im Weg, den es zu beseitigen gab. Ein großes Dankeschön auch an Markus Scherer, der die Bilder gemacht und zur Verfügung gestellt hat. Zuletzt an alle Eltern, welche das Trainerteam tatkräftig und moralisch unterstützt haben.

DVAG_Fuhr.jpg